Aktuelles


Roman Zaslavsky kommt!
Am 6. Oktober 2019 startet die neue Saison

Sonntag, 6. Oktober 2019, 19 Uhr

Weggefährten

Preisgekrönter Pianist Roman Zaslavsky stellt Schumann und Brahms den Russen Tschaikowsky und Rachmaninow gegenüber

Roman Zaslavsky

Im ersten Kammerkonzert der aktuellen Saison gibt es ein Wiedersehen mit dem Pianisten Roman Zaslavsky. Im aktuellen Programm "Weggefährten" werden Werke zweier Komponistenpaare der deutschen und russischen Romantik in den Mittelpunkt gestellt, deren künstlerische und persönliche Lebenswege unzertrennlich sind: Robert Schumann und Johannes Brahms sowie Peter Tschaikowski und Sergej Rachmaninow. Große Werke dieser Komponisten, die Arabesken, Barkarolen, Intermezzi oder auch die Kreisleriana stehen auf dem Programm.

Der international gefragte Pianist Roman Zaslavsky ist ein Meister der Klaviertechnik mit einer feinen Balance von Virtuosität und sensiblem Spiel. Bereits mit 18 Jahren gewann er den Ersten Preis beim Nationalen Klavierwettbewerb der Russischen Republik. Es folgten Preise bei internationalen Wettbewerben in Italien, Japan, Mexiko und Argentinien. Im letzten Jahr erhielt Roman Zaslavsky eine Professur an der staatlichen Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Die Höhepunkte der letzten Jahre waren Aufführungen mit Mikhail Jurowksi im Teatro Carlo Felice in Genua und mit dem Budapest Radio Symphony Orchestra unter der Leitung von Laszlo Kovacs beim berühmten Festival „Ediecigiornate di Brescia“ in Brescia. Große Tourneen führten ihn an die Hamburger Laeiszhalle, Berliner Philharmonie, Nürnberger Meistersingerhalle, Alte Oper Frankfurt und am Gasteig in München.